Advalyze Berlin - getfresh

Marketing mit Facebook Ads

Case-Study aus der Energiewirtschaft: mit Geotargeting ans Ziel

Im heutigen Gast-Beitrag der Berliner Digitalagentur advalyze® erfahren Sie, wie Sie Ihre Werbeanzeigen auf Facebook für Ihre Zielgruppe relevant gestalten können. Sie werden anhand eines Anwendungsbeispiels aus der Energiebranche sehen, wie sich die Theorie konkret in der Praxis anwenden lässt.


Darauf sollten Sie generell bei der Anzeigenschaltung achten:

  1. Testen Sie verschiedene Varianten ein und derselben Anzeige: Dadurch finden Sie heraus, welche Version am besten bei der Zielgruppe ankommt. Auch minimale Änderungen, wie zB. des Claims in der Anzeige, können einen deutlichen Unterschied in der Performance haben. Fangen Sie mit ganz unterschiedlichen Variationen an, verabschieden sich von dem was nicht funktioniert und optimieren Sie fortlaufend die beste Anzeige. Hierfür eignet sich ein von Facebook angebotener Split-Test besonders gut.
  1. Testen Sie verschiedene Variationen für unterschiedliche Zielgruppen: Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mitte-20-jährige Studentin genau wie ein Senior in einer Werbeanzeige gesiezt werden möchte, ist eher gering. Probieren Sie daher Ihre Anzeigen an die unterschiedlichen Zielgruppen anzupassen.
  1. Passen Sie auf bei der Zielgruppenerstellung:                Vermeiden Sie es Ihr Marketing-Budget unnötig zu strapazieren. Umgehen Sie unnötige Fehler, wie zum Beispiel das Einschließen von bereits konvertierten Kunden in die Zielgruppe Ihrer Anzeige.
  1. Behalten Sie die Frequenz der Anzeigenausstrahlung im Auge: Steigt die Frequenz Ihrer Werbeanzeige macht sich dies schnell in einer Kostensteigerung bemerkbar. Als Richtwert sollte Ihre Anzeige die Frequenz von 1,5-1,7 nicht überschreiten.

Geotargeting

Case-Study aus der Energiewirtschaft: Mit der Macht des Geotargetings effizienter Leads einsammeln

Die Berliner Digitalagentur advalyze hat in der Vergangenheit unter anderem mehrere Unternehmen aus der Energiebranche beraten. In der heutigen Case-Study teilen sie ihr Wissen mit Ihnen, wie Sie eine gute Relevanzbewertung für Ihre Werbeanzeigen erreichen können.

  • Das Problem:

    Die Anzeigen des Kunden performten in der Interaktionsbewertung unterdurchschnittlich. Als ein möglicher Grund wurde die generische Anzeige identifiziert, die einheitlich auf Facebook geschaltet wurde.

  • Der Ansatz:

    Es wurde nach einer Möglichkeit gesucht, die Anzeige für die Zielgruppe relevanter zu gestalten, sodass die Nutzer aufhören zu scrollen und mit der Anzeige interagieren.

  • Die Lösung:

    Um dieses Ziel zu erreichen wurde die generische Anzeige durch städtespezifische Anzeigen ersetzt. Im Zuge dessen wurden interessante Ballungsräume und Großstädte identifiziert und individuell in den Anzeigen angesprochen. Durch den Bezug zum Wohnort des Nutzers im Anzeigentext und im Claim fühlte dieser sich von der Anzeige deutlich mehr angesprochen und die Interaktionsbewertung stieg sukzessive auf „durchschnittlich“ und teilweise „überdurchschnittlich“ an.

  • Das Ergebnis:

    Dies resultierte darin, dass die Kosten pro Lead um 47% sanken und die Conversionrate um 21% stieg.

Fazit: Haben Sie den Mut bei Ihren Marketingaktivitäten neue Wege zu gehen, testen Sie Ihre Vermutungen und reagieren Sie flexibel auf die Ergebnisse der Zielgruppe.

Ihre Conversionrate wird es Ihnen danken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.